Get Adobe Flash player

Selbstständig aber wie?

Der Start gestaltet sich oft schwierig, vor allem, wenn man nicht genügend informiert ist. Doch es ist nicht nur schwierig, einen Anfang zu finden, ohne Informationen zu haben, es ist auch fatal.

Viele Gründer verbinden Informationen mit Kosten, doch bieten die jeweiligen Industrie und Handelskammern sowie Handwerkskammern kostenlose Gründertage an, die Sie als Gründer unbedingt besuchen sollten.

 

Die sogenannten Gründertage sind Tagungen mit einer Dauer von 4 – 6 Stunden. Sie als Gründer erhalten wertvolle Tipps und sämtliche fundamentalen Informationen rund um das Thema Selbständigkeit von Profis die sich aus Vertretern der KfW, der Bundesagentur für Arbeit, Wirtschaftsförderern und anderen Partnern zusammensetzt.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen.

Nehmen Sie unbedingt an einem solchen Gründertag teil und gründen Sie nicht überstürzt.

 

Eine gute Informationsgrundlage bieten die Infobriefe des BMWA, die “GründerZeiten”.

Sie können diese im pdf-Format downloaden und in Ruhe durchlesen.

Zu den Gründerzeiten

(Geben Sie in das Suchfenster oben rechts das Wort “Gründerzeiten” ein und bestätigen Sie mit Enter)